Punktspiele 27.10.-28.10.2018

Auch dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Tischtennis, wobei nur eins der acht Punktspiele in der Steinigstraße stattfand.

Am Samstag trat in der Verbandsliga die erste Herren in Schwerz an und erkämpfte sich ohne Richard und Jonas, die erfolgreich durch Tim und Steffen aus der 2. vertreten wurden, einen knappen 9:6-Erfolg.

Die II. Herren war in Weißenfels zu Gast. Ohne Kamil und Mark, dafür mit Sascha K. und Justin aus der 3., stand es am Ende 8:8-Unentschieden.

In der Landesliga spielten unsere Damen bei Altenweddingen II und konnten durch einen 10:4-Auswärtssieg beide Punkte entführen.

Die III.Herren spielte beim HSV Medizin II und unterlag hier knapp mit 6:9.

Börde VI trat in der Bezirksliga bei TuS S-W Bismark II an und sicherte sich in einem spannenden Match durch ein 9:6-Erfolg den Sieg.

Börde VII reiste in der Bezirksklasse zum HSV Medizin III und hatte ersatzgeschwächt beim 4:11 keine reelle Siegchance.

Die II.Schüler schlug um 10:00 Uhr bei AEO Magdeburg II auf und trennte sich leistungsgerecht 5:5-Unentschieden.

Am Sonntag mussten die Damen des TTC Börde in der Oberliga Mitte eine schmerzhafte 3:8-Heimniederlage gegen den Aufsteiger DJK Biederitz hinnehmen. Eine Ursache war der kurzfristige Ausfall der Spitzenspielerin Marion Vollmer, die krankheitsbedingt nur im Doppel antrat. In den Einzeln wurde sie durch Anna Maria Wilke vertreten. Nach den Doppeln stand die Partie 1:1-Unentschieden. Während Vollmer/Fest der Paarung Göbecke/L. Gottschalk mit 1:3 unterlagen, blieben Seidens/Müller-Grobleben gegen Lima/P. Gottschalk mit dem gleichen Ergebnis siegreich. Doch in den Einzeln machte sich das Fehlen von Vollmer deutlich bemerkbar. In der ersten Runde konnte lediglich Ann-Christin Seidens mit 3:1 gegen L. Gottschalk punkten. Und auch in der 2. Runde gelang nur durch Sarah Fest ein 3:0-Sieg über Lima, so dass beim 3:7 aus Bördesicht schon alle Messen gesungen waren. Den Siegpunkt für die jungen Biederitzer Spielerinnen sicherte Lisa Göbecke, die das Tischtennis-Einmaleins vor einigen Jahren beim TTC Börde erlernt hat und sich inzwischen zu einer Spitzenspielerin in Sachsen-Anhalt entwickelt hat.