Oberligameister und mehr

Die Damen des TTC Börde haben sich erstmals den Titel des Oberligameisters erkämpft. Dabei blieben sie die gesamte Saison ohne Niederlage, mussten lediglich drei Unentschieden zulassen. Das Team belegt mit 33:3 Punkten punktgleich mit dem ESV Lokomotive Zwickau Platz 1 und ist damit zum Aufstieg in die Regionalliga berechtigt. Im letzten Spiel der Saison musste beim TTV Barleben 09 unbedingt ein Sieg her. Doch die Gastgeberinnen hielten die Partie zu Beginn offen. Sowohl in den Doppeln als auch in der ersten Einzelrunde gab es Punkteteilungen, so dass es nach dem ersten Drittel 3:3 stand. Doch dann legten Marion Vollmer, Ann-Christin Seidens, Anna Maria Wilke und Jessica Pinno los. Während Seidens der Nummer 1 von Barleben, Andrea Reek noch mit 1:3 unterlag, konnte Vollmer gegen die gleiche Gegnerin ein schwer erkämpftes 3:2 nach Hause bringen. Seidens legte mit einem 3:0-Erfolg über Lühder nach und auch Wilke und Pinno blieben über Möller und Riemann siegreich. Somit war es der Nummer 1 des Bördevierers, Marion Vollmer, vergönnt, den erlösenden Siegpunkt zum 8:3 durch ein 3:1 über Möller einzufahren. Danach kannte der Jubel bei der Mannschaft und den mitgereisten Fans keine Grenzen mehr. Herzlichen Glückwunsch!!!

Gleichfalls am Samstag kämpfte die 2. Damen beim Verbandspokalfinale in Riestedt um den Titel. Sarah und Ulrike traten dabei nur zu zweit gegen Alemannia Riestedt an und gewannen das Match mit 4:1.
Herzlichen Glückwunsch an die 2. Damen zum Verbandspokal!!

Unsere Senioren Ü50 und Ü70 vertraten die Vereinsfarben bei den Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaften am Sonntag in Riestedt. Hier belegten die 70er einen sehr guten 2. Platz. Ohne den verletzten Sohne, der dankenswerter Weise kurzfristig von Klaus Halm vertreten wurde, gelangen zwei klare 4:1-Siege bei einer 1:4-Niederlage gegen den neuen Meister Leipzig-Süd. Die 50er wurden am Ende mit 2:4 Punkten Dritter. Dabei gab es zwei hauchdünne 3:4-Niederlagen gegen Aue und Schwarzenberg sowie einen souveränen 4:0-Sieg gegen Jena durch Micha, Peter, Kuhni und Olaf.

Unser Jugendnachwuchs war am Samstag in Colbitz beim Finale der Bezirksmannschaftsmeisterschaft gestartet und hatte durch Absagen von Diesdorf, Barleben und Stendal nur noch einen Gegner – den TSV Kusey. Bennet, Chris, Johannes und Tom konnten Kusey mit 6:4 besiegen und sind somit Bezirksmannschaftsmeister. Herzlichen Glückwunsch! Die LMM findet im Mai in Biederitz statt.