Mitteldeutsche Meisterschaften Nachwuchs 2015

Bennet Pohl wurde 8. bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Schüler,

nach überstandener Erkältung und noch nicht ganz im Vollbesitz seiner Kräfte startete Bennet für den TTVSA bei den Mitteldeutschen Meisterschaften. Um keine Ergebnisabsprachen zu machen, spielten die Teilnehmer zunächst gegen ihre Verbandskollegen. Hier hagelte es am Morgen und ohne Coaching für Bennet ein 1:2 gegen die eigenen Leute, was eine bessere Platzierung schon zunichte machte. Wenn man zu dem erspielten Endergebnis von 4:6 die 2 Spiele dazu addiert, kommt man auf ein 6:4 und dann ist man schon 4. je nach Satzverhältnis.

Es heißt also, das Morgenschlafsyndrom zu beseitigen, sowie die selbstständige taktische Führung eines Spieles zu lernen.

Hier noch die Ergebnisse (siehe auch TTVSA-Homepage):

Jungen: Klaidas Baranauskas Platz 6; Alexander Pazdyka Platz 9; Ole Herbst Platz 11

Mädchen: Lena Reckziegel Platz 10; Annika Bammel Platz 11; Selina Vieth Platz 12

Schüler: Darius Heyden Platz 7; Bennet Pohl Platz 8; Tim Kanitz Platz 10; Lars Ernst Platz 11

Schülerinnen: Leonie Gottschalk Platz 7; Luisa Reising Platz 9; Julia Rodewald Platz 12

Damit hat kein Spieler / keine Spielerin die direkte Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften geschafft. Landestrainerin Linda Renner wird die erreichten Ergebnisse analysieren und entsprechend auswerten. Ein grosses Dankeschön geht an die ​begleitenden Eltern und Unterstützer sowie an den Ausrichter dieser Veranstaltung. Erfolgreichster Verband wurde der Sächsische Verband vor dem Thüringer TTV. Dem sich während des Wettkampfes schwer verletzten Nico Müller vom Thüringer TTV wünschen wir an dieser Stelle alles Gute.
mmn2015