Erfolgreiches Wochenende für Bördeteams

An diesem Wochenende gab es keine einzige Niederlage für die Bördeteams.

Mit zwei deutlichen Heimsiegen erkämpften sich die Damen des TTC Börde die Tabellenführung zurück und können im letzten Spiel am 22.04. in Barleben den Aufstieg in die Regionalliga aus eigener Kraft perfekt machen. Sowohl beim 8:0-Kantersieg über Aufbau Schwerz als auch beim 8:4-Erfolg über Alemania Riestedt ließen die Gastgeberinnen nichts anbrennen. Im ersten Spiel gegen Schwerz gelang mit zwei Doppelsiegen ein Auftakt nach Maß. Und auch in den Einzeln gaben sich Marion Vollmer, Ann-Christin Seidens, Anna Maria Wilke und Jessica Pinno keine Blöße. Lediglich dreimal fiel die Entscheidung erst im Entscheidungssatz, jedes Mal zu Gunsten des TTC.

Das zweite Spiel gegen den Tabellendritten aus Riestedt, bei dem die Landestrainerin und amtierende Sachsen-Anhalt-Meisterin Linda Renner das Zepter schwingt, gestaltete sich dann wie erwartet deutlich schwerer. Nach den Doppeln stand es 1:1, während Vollmer/Pinno mit 3:0 Renner/Reising unterlagen, bezwangen Wilke/Seidens die Paarung Reckziegel/Windirsch mit 3:1. Doch in den Einzeln konnte an diesem Tag nur Renner den Bördedamen Paroli bieten. Während sie ihre drei Spiele sicher gewann, hatten in den anderen Begegnungen die Stadtfelderinnen das bessere Ende für sich. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heben sich hier die beiden 3:1-Erfolge von Vollmer und Seidens über das Nachwuchstalent Luisa Reising heraus, die die Grundlage für den Gesamterfolg bildeten.

Die Herren des TTC Börde setzten mit einem 9:5-Auswärtssieg beim VfB Schleiz ihre beeindruckende Rückserie ohne Niederlage fort. Ohne den verhinderten Kay Langele, der von Ole Herbst vertreten wurde, gelang nach den Doppeln eine 2:1-Führung. Sowohl Kostadinov/J. Köhler als auch Mann/R. Köhler konnten punkten. Und auch die erste Einzelrunde ging mit 4:2 an die Stadtfelder. Den beiden Niederlagen von Jens Köhler gegen Spalek und Sebastian Mann gegen Malinowski standen Siege von Marin Kostadinov, Jonas Schüttig, Ole Herbst und Richard Köhler gegenüber. Somit ging es mit einer 6:3-Führung in die letzte Runde. Hier drehten die Gastgeber noch einmal auf und kämpften sich mit zwei Erfolgen durch Spalek über Kostadinov und Cerveny gegen J. Köhler auf 5:6 heran. Doch drei Siege in Folge von Schüttig, Mann und R. Köhler sicherten den Gesamtsieg.

In der Verbandsliga der Damen empfing unsere II. am Samstag um 13:00 Uhr die Gäste aus R-W Bad Schmiedeberg und schickte diese mit einem 8:4-Sieg wieder nach Hause.

Die II. Herren musste Sonntag früh beim TTC Halle aufschlagen. Leicht ersatzgeschwächt gelang ein beachtliches 8:8-Unentschieden.

Börde IV spielte am Sonntag um 11:00 Uhr zu Hause gegen TuS S-W Bismark II. Nach den drei Doppelniederlagen gab es 11 Siege in Folge, so dass am Ende ein 11:4-Erfolg stand.

Die V. Herren musste  Sonntag früh zum verlustpunktfreien Tabellenführer Chemie Mieste. Mit einer kämpferisch starken Leistung wurde dem Tabellenführer beim 8:8 der erste Punktverlust der laufenden Saison beigebracht und Platz 2 in der Abschlusstabelle gesichert.

Börde VI war am Sonntag gleich doppelt zu Hause gefordert. Um 9:30 Uhr war der TSV Hadmersleben und um 13:00 Uhr dann der TTC Wolmirstedt II zu Gast. Beide Spiele konnten siegreich gestaltet werden. Dem 12:3 über Hadmersleben folgte ein 10:5 gegen Wolmirstedt.

Börde VII trat am Sonntag beim TTC Handwerk an und entführte hier mit 2 Ersatz (Norman und Christopher Gorsky) und einem 10:5 beide Punkte.

Unser Nachwuchs mit Chris, Johannes, Tom, Anouk, Isabell und Lina kämpfte bei der Bezirksrangliste in Kalbe (Milde) um bestmögliche Erfolge. Den Sprung in die nächste Runde schafften dabei Anouk und Chris. Am Sonntag war dann Anouk noch ein 2. Mal bei Schülerinnen A gefordert und erkämpfte sich einen guten 7. Platz. Ebenso startete Tom Heyroth bei den Schüler A und belegte auch einen guten 7. PLatz.