Erfolgreicher Saisonabschluss

Am Montag um 19:00 Uhr empfing Börde X die IV. Mannschaft des Fermersleber SV und unterlag den Gästen hauchdünn mit 7:9. Damit belegt das Team von Arno am Ende den 8. Platz, in sicherem Punkteabstand zu den Abstiegsplätzen.

Mittwoch musste unsere Jugend zum KSC Blau-Weiß 90 und erreichte ein 5:5-Unentschieden. Damit reiht sich das Team auf Platz 3 der Tabelle hinter Ottersleben und Diesdorf ein. Die IX. Herren reiste zu Handwerk III und wollte mit einem Sieg den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Mit einem 10:5-Erfolg gelang dies eindrucksvoll und Platz 8 war der Lohn für die Aufholjagd der Rückrunde.

Freitag um 19:00 Uhr empfing Börde VIII den VfB Ottersleben IV und siegte mit 9:6. Das bedeutet zum Saisonabschluss punktgleich mit dem Zweiten Stahl Magdeburg Platz 3 in der Tabelle. Stadtmeister wurde das Team von Eintracht Diesdorf V.

Der Samstag startete wie immer mit unserem Nachwuchs. Die I. und die III. Schüler mussten nach Ottersleben und mit 0:10 und 3:7 zwei klare Niederlagen einstecken. Für die 1. Schüler heißt das Platz 5 in der Stadtliga und die 3. Schüler belegt am Ende Platz 7 in der Stadtklasse. Die II. Schüler empfing AEO Magdeburg und sicherte sich in der Stadtklasse mit einem 5:5-Unentschieden Tabellenplatz 2 hinter Eintracht Diesdorf III.

Um 14:00 Uhr empfingen unsere II. Damen die II. Damen von Altenweddingen. Mit einem 9:5-Sieg, dem 3. in Folge, sicherte sich das Team von Anja Platz 5 in der Abschlusstabelle.

Durch einen 8:5-Auswärtserfolg bei der 2. Mannschaft der Leutzscher Füchse beenden die Damen des TTC Börde Magdeburg die diesjährige Oberligasaison mit 21:15 Punkten auf einem guten 4. Tabellenplatz. Zum letzten Spiel reisten die Stadtfelderinnen mit ihrer Stammformation Marion Vollmer, Ann-Christin Seidens, Sarah Fest und Ulrike Müller-Grobleben an. In den Doppeln gab es wie gewohnt eine Punkteteilung. Vollmer/Fest siegten mit 3:0 über Meusch/de Groote und Seidens/Müller-Grobleben unterlagen Do Thi/Hubald knapp mit 2:3. Die Einzel gestalteten sich zunächst ausgeglichen, während Vollmer und Fest ihre Gegnerinnen Hubald und de Groote jeweils mit 3:1 bezwingen konnten, mussten Seidens und Müller-Grobleben eine Niederlage hinnehmen. In der zweiten Einzelrunde schaffte nur noch die bundesligaerfahrene Do Thi einen 3:0-Sieg über Vollmer. Alle anderen Spiele gingen an die Gäste vom TTC Börde. Somit stand es vor der Abschlussrunde 6:4 aus Magdeburger Sicht. Nach einem 3:0-Erfolg von Vollmer über Meusch und einer 1:3-Niederlage von Fest gegen Do Thi stellte Müller-Grobleben mit ihrem sicheren 3:0-Sieg über Hubald den Gesamterfolg sicher.

Die III. und IV. Herren mussten in der Landesliga in ihren letzten Spielen zu TuS SW Bismark. Während die 4. mit 5:10 den kürzeren zog, schaffte die ersatzgeschwächte 3. wenigstens noch ein 8:8-Unentschieden. Damit belegen die Teams zum Saisonende die Plätze 8 und 9, was für die 4. den Abstieg bedeutet.

Börde V reiste am Samstag zum TTC Lok Stendal und unterlag knapp mit 6:9. Am Sonntag musste das Team dann zu Mieste II und schlug die Gastgeber mit 9:6. Damit reichte es am Ende in der Bezirksliga zu einem guten 3. Platz hinter Diesdorf II und Lok Stendal. Börde VI hatte in der gleichen Staffel um 11:00 Uhr Diesdorf II zu Gast. Beim 2:13 waren die Gäste in fast allen Spielen überlegen und konnten ihre weiße Weste verteidigen. Für die 6. reichte es in der Endabrechnung zu einem guten 6. Rang.

Damit ergibt sich zum Saisonende für die Bördemannschaften ein Aufstiegsplatz für die 1. Herren und ein Abstiegsplatz für die 4. Herren. Alle anderen Mannschaften konnten die Klasse in ihren Staffeln halten.