Oberliga-Damen sind Herbstmeister, Titel und Medaillen bei Senioren-BEM

Durch zwei überzeugende Heimsiege mit 8:1 gegen BSC Rapid Chemnitz III und 8:5 über den ESV Lokomotive Zwickau erkämpften sich die Damen des TTC Börde Magdeburg in der Tischtennisoberliga Mitte mit 17:1 Punkten die Tabellenführung und dürfen sich mit dem Titel Herbstmeister schmücken. In beiden Spielen gelang eine beruhigende 2:0-Führung nach den Doppeln. Doch während gegen Chemnitz nur noch Ann-Christin Seidens einen Punktgewinn für die Gäste zuließ, gestaltete sich die Partie gegen den bisherigen Tabellenführer aus Zwickau, der ohne seine etatmäßige Nummer 2, Merkerova, antrat, vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse deutlich spannender. Die erste Einzelrunde endete unentschieden, Siegen von Marion Vollmer und Anna Maria Wilke standen Niederlagen von Seidens und Jessica Pinno gegenüber. Hier und auch im weiteren Spielverlauf hatten die Gastgeberinnen nicht das Glück auf ihrer Seite und verloren mehrmals äußerst knapp im Entscheidungssatz. In der zweiten Einzelrunde trumpften dann Seidens und Pinno auf, so dass es vor den letzten Partien 6:4 für die Stadtfelderinnen stand. Nachdem aber auch Wilke der an diesem Tag ungeschlagenen Meidlova mit 1:3 unterlag, spitzte sich die Spannung weiter zu. Doch gegen die beiden Ersatzspielerinnen Büchler und Liebold hatten Seidens und Vollmer keine Schwierigkeiten und brachten den viel umjubelten Sieg nach Hause.

1-damen-herbstmeister

Aber auch unsere Senioren waren an diesem Wochenende gefordert. Die SK 60 -80 ermittelten am Samstag und die SK 40-50 am Sonntag in Stendal ihre Bezirksmeister. In der SK 40 konnte sich Henning bei seiner ersten Teilnahme gleich den Bezirksmeistertitel vor Voigt (Rogätz) sichern. Der geteilte dritte Platz ging an Bohling (Tangermünde) und Steini. Somit sind beide für die Landesmeisterschaften im Februar in Osterburg qualifiziert. Knut und Schlawi konnten sich in ihren Gruppen leider nicht durchsetzen.
einzel-senioren-sk-40

 

 

 

 

 

In der SK 50 musste sich Kuhni im Halbfinale dem späteren Bezirksmeister Heiko Müller (Haldensleben) beugen, der 2.Platz ging an Olaf Köhler.
einzel-senioren-sk-50

 

 

 

 

 

Im Doppel setzen sich Olaf und Kuhni in einem spannenden Finale nach 0:2 Rückstand noch mit 3:2 gegen Müller/Schwarz durch. Henning und Steini wurden Dritter.
doppel-senioren-sk4050

 

 

 

 

 

Auch in der SK 70 ging der Bezirksmeistertitel an den TTC Börde. Wölfi siegte ungefährdet. In der SK 75 belegte Otto den 3.Platz.  In der Doppelkonkurrenz errangen Wölfi und Otto den Vizemeistertitel. In der SK 80 setzte sich Sohne ohne Satzverlust durch und wurde Bezirksmeister, im Doppel gelang Platz 3 mit seinem Partner Schröder aus Havelberg. Kurti Kühne belegte den 3. Platz. Mit drei Bezirksmeistertiteln im Einzel und insgesamt sechs für die Landesmeisterschaften qualifizierten Spielern kann man von einem äußerst erfolgreichem Wochenende für unseren TTC sprechen.