Oberliga und mehr

An diesem Wochenende stiegen endlich die Oberligaherren ins Spielgeschehen ein. Zum Auftakt der Saison mussten sie aber über zwei deutliche Niederlagen quittieren und finden sich erstmal am Ende der Tabelle wieder. Gegen den Regionalligaabsteiger vom MSV Hettstedt stand es zum Schluss 3:9, dem TTC Beendorf unterlag das Team mit 2:9. In der diesjährigen Stammbesetzung Marin Kostadinov, Jens Köhler, Jonas Schüttig, Sebastian Mann, Richard Köhler und Andre Bünger gelang gegen Hettstedt lediglich der Kombination Kostadinov/J. Köhler ein 3:2-Doppelerfolg über Pazdyka/Michaelis. In den Einzeln schafften dann nur R. Köhler mit 3:0 gegen Michaelis und Kostadinov mit 3:1 über Jirasek Punktgewinne für die Hausherren. Und auch im zweiten Spiel gegen den Aufsteiger TTC Beendorf stand es nach den Doppeln 1:2 aus Bördesicht. R. Köhler/Bünger bezwangen hier die Paarung Finocchiaro/Brante knapp mit 3:2. In den Einzeln waren die Stadtfelder dann gegen die mit internationalen Spitzenspielern gespickten Gäste nahezu chancenlos. Lediglich der an diesem Tag sehr gut aufspielende Richard Köhler konnte einen 3:0-Erfolg über Brante einfahren.

Auch die Oberligadamen hatten am Samstag einen Auftritt. Sie mussten beim TTV Barleben 09 aufschlagen und konnten mit einem 7:7-Unentschieden einen Minimalerfolg erzielen. Dabei trat das Team nach dem kurzfristigen Ausfall von zwei Stammspielerinnen nur zu dritt an. Somit gingen schon vier Punkte kampflos an die Gastgeberinnen. Doch Marion Vollmer, Jessica Pinno und Ersatzfrau Ulrike Grobleben gaben sich nicht geschlagen. Im Doppel der Paarung Reek/Lühder noch unterlegen, führten zwei Siege im oberen Paarkreuz durch Pinno über Reek und Vollmer gegen Lühder zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf wogte das Spielgeschehen ständig hin und her. Doch Vollmer mit zwei weiteren Siegen sowie Pinno und Grobleben mit insgesamt auch je zwei Erfolgen schafften am Ende die gerechte Punkteteilung.

Die Verbandsligaherren II mussten, ebenfalls am Samstag, um 12.00 Uhr in Dessau aufschlagen und kassierten eine recht deutliche 3:12-Niederlage. Lediglich das Doppel Timon/Mark sowie Niels und Stefan konnten punkten.

Am Sonntag standen dann ab 11.00 Uhr zwei Bezirksligapartien in der Steinigstraße an. Die 4. Herren empfing Concordia Rogätz und schickte die Gäste mit einem klaren 14:1 wieder nach Hause. Den Ehrenpunkt für die Gäste überließ sportlich fair Kuhni mit seinem 1:3 gegen Pasche. Die 6. Herren war Gastgeber für den Lokalrivalen Diesdorf 3. Das Team schaffte einen überraschenden 9:6-Erfolg, bei dem aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung die 4 Punkte durch Justin und Dustin im oberen Paarkreuz gegen Behrens und Hannemann herausragen.

Im Nachwuchsbereich sollte eigentlich Anouk am Samstag unsere Farben bei der Mitteldeutschen Rangliste der Schülerinnen B in Bad Blankenburg vertreten. Doch leider musste sie wegen Krankheit kurzfristig absagen.